translations german/english translations english/german <p>beglaubigte Übersetzungen Englisch</p>
Menu

Datenschutz

Treffen der Regionalgruppe der Regensburger Übersetzer und Dolmetscher im November 2018
Unser nächstes Regionalgruppen-Treffen findet am heutigen Mittwoch, den 14. November 2018, um 19.30 Uhr im Kolpinghaus statt.

Wie jedes Jahr im November geht es auch heute Abend um die Themenplanung für das nächste Jahr.
Wir haben in den vergangenen Jahren bereits gute Erfahrungen damit gemacht, dass Kolleginnen und Kollegen sich eines Themas angenommen haben. Es geht nicht darum, dass man einen längeren, perfekt ausgearbeiteten Vortrag zu dem jeweiligen Thema halten muss. Vielmehr ist es ausreichend, sich etwas mit der Thematik zu beschäftigen, eine kurze Einführung zu geben und dann die Diskussion zu moderieren.

Da wir doch sehr viele Kolleginnen und Kollegen mit langjähriger Berufserfahrung und unterschiedlichen Schwerpunkten in unserem Kreis haben, gibt es zu den verschiedensten Themen immer lebhafte und interessante Diskussionen.

Bestimmt kommen auch heute Abend wieder viele Kolleginnen und Kollegen mit vielen Ideen für das kommende Jahr, die an einem professionellen Austausch und einer netten, gemütlichen Runde interessiert sind.
 

Wie wird man Übersetzer oder Dolmetscher?

Blog >> Übersetzer gesucht

Wie wird man Übersetzer oder Dolmetscher?
In Deutschland sind die Berufsbezeichnungen Übersetzer und Dolmetscher nicht geschützt. Aus diesem Grund kann jeder, der sich selbst für ausreichend qualifiziert hält, diese Bezeichnungen verwenden und Dienstleistungen in diesem Bereich anbieten.
Im Berufsalltag genügt es jedoch nicht, über vermeintlich „perfekte“ Fremdsprachenkenntnisse zu verfügen. Will man tatsächlich in diesen Berufen professionell arbeiten, so sind spezifische Kenntnisse und Fähigkeiten erforderlich, die weit über die Beherrschung einer Fremdsprache hinaus gehen. Wenngleich solche in Einzelfällen im Rahmen langjähriger praktischer Erfahrung und eigenständiger Vertiefung der Kenntnisse erworben werden können, ist es doch empfehlenswert, die Qualifikation als Übersetzer bzw. Dolmetscher in einem regulären Studium oder im Rahmen einer Ausbildung zu erwerben. Die Komplexität des Berufs und die Voraussetzungen für eine qualifizierte Berufsausübung werden häufig unterschätzt. Sehr gute Fremdsprachenkenntnisse, wie sie beispielsweise zweisprachig aufgewachsene Personen haben, sind zwar ein wichtiger Aspekt, reichen aber bei Weitem nicht aus. So werden bei der universitären Übersetzer- und Dolmetscherausbildung in der Regel Sprachkenntnisse auf hohem Niveau bereits vorausgesetzt. Während des Studiums werden grundlegende Techniken des Dolmetschens und Übersetzens eingeübt, Veranstaltungen in Fachübersetzen bzw. Fachdolmetschen besucht und auch landeskundliche Kenntnisse vermittelt. Darüber hinaus müssen in einem oder zwei Sachfächern vertiefte Kenntnisse erworben und auch in Prüfungen nachgewiesen werden.
Die Translationswissenschaft sowie auch Sprach- und Kulturwissenschaften bilden die theoretischen Grundlagen für die Übersetzer- und Dolmetscherausbildung an Universität und Hochschule. Der angehende Übersetzer bzw. Dolmetscher beschäftigt sich im Studium mit den unterschiedlichsten Arten der interlingualen und interkulturellen Kommunikation sowie mit Terminologiearbeit, Linguistik, interkultureller Kommunikation und weiteren Fachgebieten.
Eine solche Ausbildung bietet erhebliche Vorteile, da hervorragende Kompetenzen in der Recherche sowie im eigenständigen Erschließen von Terminologie und Inhalten unterschiedlicher, teilweise hochspezialisierter Fachgebiete für professionelle Übersetzungs- bzw. Dolmetschdienstleistungen unverzichtbar sind.
Nicht zu vergessen ist auch, dass professionelle Übersetzer heutzutage mit modernen Computertechnologien arbeiten und der sichere Umgang mit Systemen zur computergestützten Übersetzung und elektronischen Daten- und Textverarbeitung unabdingbar ist.

 

Zurück

KATEGORIEN

ARCHIV