translations german/english translations english/german <p>beglaubigte Übersetzungen Englisch</p>
Menu

Datenschutz

Treffen der Regionalgruppe der Regensburger Übersetzer und Dolmetscher im November 2018
Unser nächstes Regionalgruppen-Treffen findet am heutigen Mittwoch, den 14. November 2018, um 19.30 Uhr im Kolpinghaus statt.

Wie jedes Jahr im November geht es auch heute Abend um die Themenplanung für das nächste Jahr.
Wir haben in den vergangenen Jahren bereits gute Erfahrungen damit gemacht, dass Kolleginnen und Kollegen sich eines Themas angenommen haben. Es geht nicht darum, dass man einen längeren, perfekt ausgearbeiteten Vortrag zu dem jeweiligen Thema halten muss. Vielmehr ist es ausreichend, sich etwas mit der Thematik zu beschäftigen, eine kurze Einführung zu geben und dann die Diskussion zu moderieren.

Da wir doch sehr viele Kolleginnen und Kollegen mit langjähriger Berufserfahrung und unterschiedlichen Schwerpunkten in unserem Kreis haben, gibt es zu den verschiedensten Themen immer lebhafte und interessante Diskussionen.

Bestimmt kommen auch heute Abend wieder viele Kolleginnen und Kollegen mit vielen Ideen für das kommende Jahr, die an einem professionellen Austausch und einer netten, gemütlichen Runde interessiert sind.
 

Mehr Effizienz beim Übersetzen durch Spracherkennungssoftware?

Blog >>

Mehr Effizienz beim Übersetzen durch Spracherkennungssoftware?

Einige Übersetzer schwören darauf, dass sich durch das Diktieren mit einer Spracherkennungssoftware die Schnelligkeit der Übersetzung erhöht und demzufolge sich auch die Effizienz verbessert.
Andere Kolleginnen und Kollegen wiederum lehnen eine solche technische Unterstützung komplett ab, da sie vermeintlich für die Kreativität des Übersetzungsvorgangs hinderlich ist.

Nachdem man jahrelang – wenn nicht gar jahrzehntelang – Übersetzungen mithilfe der Tastatur in den Computer eingegeben hat, ist es sicherlich eine erhebliche Umstellung, seine Texte nun mündlich zu artikulieren, am besten gleich so, dass sie bereits schriftreif formuliert und nicht mehr besonders korrekturbedürftig sind.

Am bekanntesten ist wohl die Spracherkennungssoftware Dragon NaturallySpeaking, die in vielen Sprachen, u.a. in Deutsch, Englisch und Französisch, angeboten wird. Die Firma bezeichnet den „Drachen“ als hervorragendes Arbeitstool für Übersetzer.
Da sich auch in der Übersetzungsbranche sich die Arbeitsweisen und Prozesse weiterentwickeln und effizienter werden, sollte man vielleicht doch einen Versuch mit der Spracherkennungssoftware wagen.

Die vom Hersteller angegebene maximale Diktiergeschwindigkeit von 160 Wörtern/Minute ist natürlich ein Extremwert und kann von Übersetzern sicherlich nicht erreicht werden. Beim Übersetzen müssen ja – anders als beim bloßen Vorlesen - zwischen den Sätzen Denkpausen eingelegt werden. Dennoch haben sicherlich die meisten Übersetzer schon oft bemerkt, dass sie einen Satz im Kopf schneller übersetzen, als sie mit der Tastatur eingeben können.

Ein nicht zu unterschätzender Aspekt ist auch die körperliche Belastung durch das stundenlange Tippen. Übersetzer stehen oft unter Zeitdruck. Es gilt Termine einzuhalten, und das bedeutet häufig Nacht- bzw. Wochenendarbeit. Immer häufiger schmerzen die Finger, Hände oder Unterarme vom vielen Tippen. So wird der Körper müde, obwohl das Gehirn noch fit ist und weiter übersetzen möchte. Durch das Diktieren mittels eines Schreibprogramms kann hier sicherlich eine Entlastung erreicht werden, die sich in einer besseren körperlichen Verfassung niederschlägt.
 

Zurück

KATEGORIEN

ARCHIV