translations german/english translations english/german <p>beglaubigte Übersetzungen Englisch</p>
Menu

Datenschutz

Treffen der Regionalgruppe der Regensburger Übersetzer und Dolmetscher im November 2018
Unser nächstes Regionalgruppen-Treffen findet am heutigen Mittwoch, den 14. November 2018, um 19.30 Uhr im Kolpinghaus statt.

Wie jedes Jahr im November geht es auch heute Abend um die Themenplanung für das nächste Jahr.
Wir haben in den vergangenen Jahren bereits gute Erfahrungen damit gemacht, dass Kolleginnen und Kollegen sich eines Themas angenommen haben. Es geht nicht darum, dass man einen längeren, perfekt ausgearbeiteten Vortrag zu dem jeweiligen Thema halten muss. Vielmehr ist es ausreichend, sich etwas mit der Thematik zu beschäftigen, eine kurze Einführung zu geben und dann die Diskussion zu moderieren.

Da wir doch sehr viele Kolleginnen und Kollegen mit langjähriger Berufserfahrung und unterschiedlichen Schwerpunkten in unserem Kreis haben, gibt es zu den verschiedensten Themen immer lebhafte und interessante Diskussionen.

Bestimmt kommen auch heute Abend wieder viele Kolleginnen und Kollegen mit vielen Ideen für das kommende Jahr, die an einem professionellen Austausch und einer netten, gemütlichen Runde interessiert sind.
 

Happy Easter

Blog >> Aktuelles

Happy Easter!

Das Osterfest kennt viele Bräuche – christliche wie heidnische. Auch in England suchen Kinder am Ostersonntag Süßigkeiten und Ostereier, die vom Osterhasen versteckt wurden. In einigen Gegenden werden hartgekochte, buntbemalte Eier kleine Hügel hinuntergerollt. In der englischen Tradition gibt es aber noch weitere Bräuche, die sich teilweise über mehrere Jahrhunderte entwickelt haben.

Karfreitag – Kreuzigungsprozession auf der Victoria Street

Karfreitag ist der Trauertag der Osterfeiertage, weil Jesus an diesem Tag gekreuzigt wurde. Zum Gedenken treffen sich Christen kurz vor Mittag vor der Methodist Central Hall in Westminster. Nach einer Begrüßung durch den Lord Mayor von Westminster und einer Ansprache des Kaplan wird ein hölzernes Kreuz in einem Schweigemarsch über die Victoria Street bis zur Westminster Abbey getragen. Der Prozession folgt ein Gottesdienst.
Hot Cross Bun – traditionelle Osterbäckerei

Einer alten viktorianischen Tradition folgend werden vor der Priory Church of St. Bartholomew the Great, einer Kirche in Londons Cloth Fair nahe U-Bahn-Station Barbican, während des Karfreitags-Gottesdienstes Hot Cross Buns verteilt. Hot Cross Buns sind süße Brötchen mit Rosinen und getrockneten Beeren. Vor dem Backen wird auf der Oberseite des Brötchens ein Kreuz eingeritzt, das nach dem Backen mit Zuckerguss gefüllt wird. Hot Cross Buns wurden traditionell am Karfreitag gegessen, gibt es heute aber während der gesamten Voroster- und Ostersaison.

Easter Day
Höhepunkt des Osterfestes ist der Ostersonntag. Wie in Deutschland veranstalten die Engländer in ihren Gärten Ostereierjagden. Bereits Edward I. verteilte 450 bemalte Eier im Jahre 1290. Heutzutage suchen die Kinder nach gefärbten Hühnereiern oder Schokoeiern. Außerdem sammeln sie Zweige von Weidenkätzchen und berühren sich damit gegenseitig, um Glück für das nächste Jahr zu verschenken. Mittlerweile hat jedoch das Ei seinen Symbolcharakter eingebüßt und wird immer mehr vom Osterhasen verdrängt: Viele Familien lassen ihre Kinder nach einem Schokohasen suchen. Übrigens ist das der deutschen Importschlager zu Ostern: Deutschen Einwanderern schleusten den Osterhasen nach England ein und nun hat sich dieser über die Insel verbreitet.

Trotz der vorchristlichen und christlichen Geschichte ist Ostern heutzutage vor allem ein Familienfest. Deswegen ist das Essen im Kreise der Familie genauso wichtig wie die Suche nach den bunten Eiern. Und das Osteressen besteht in England traditionell aus Lamm mit – wer hätt’s gedacht? – Minzsoße.

Bright Monday
Der Montag ist kein religiöser Feiertag. Die Engländer nutzen ihn deshalb clevererweise für traditionelle Spiele und Wettbewerbe. In vielen Orten Englands werden in den Egg Rolling Competitions Eier von Hügeln gerollt. Je nach Wettbewerb ist der Gewinner derjenige, dessen Ei, welches am weitesten rollte, am längsten heile blieb oder durch es durch ein Tor schaffte. Diese Tradition kennen wir auch in manchen Teilen in Deutschland, denn dieser Brauch reicht noch zurück zur vorchristlichen Zeit. Da das Ei Fruchtbarkeit und Neubeginn symbolisiert, feierten die Heiden die Tag- und Nachtgleiche mit dem Ei als Sinnbild. Ein Symbol, welches das Christentum für ihr Osterfest übernahm. Schließlich brachten Engländer dieses traditionelle Spiel mit nach Amerika. Jedes Jahr veranstaltet der Präsident Obama eine Easter Egg Competition am White House.
 

Zurück

KATEGORIEN

ARCHIV