translations german/english translations english/german <p>beglaubigte Übersetzungen Englisch</p>
Menu

Datenschutz

Treffen der Regionalgruppe der Regensburger Übersetzer und Dolmetscher im November 2018
Unser nächstes Regionalgruppen-Treffen findet am heutigen Mittwoch, den 14. November 2018, um 19.30 Uhr im Kolpinghaus statt.

Wie jedes Jahr im November geht es auch heute Abend um die Themenplanung für das nächste Jahr.
Wir haben in den vergangenen Jahren bereits gute Erfahrungen damit gemacht, dass Kolleginnen und Kollegen sich eines Themas angenommen haben. Es geht nicht darum, dass man einen längeren, perfekt ausgearbeiteten Vortrag zu dem jeweiligen Thema halten muss. Vielmehr ist es ausreichend, sich etwas mit der Thematik zu beschäftigen, eine kurze Einführung zu geben und dann die Diskussion zu moderieren.

Da wir doch sehr viele Kolleginnen und Kollegen mit langjähriger Berufserfahrung und unterschiedlichen Schwerpunkten in unserem Kreis haben, gibt es zu den verschiedensten Themen immer lebhafte und interessante Diskussionen.

Bestimmt kommen auch heute Abend wieder viele Kolleginnen und Kollegen mit vielen Ideen für das kommende Jahr, die an einem professionellen Austausch und einer netten, gemütlichen Runde interessiert sind.
 

Braucht man heutzutage noch Übersetzer und Dolmetscher?

Blog >> Übersetzer gesucht

Braucht man heutzutage noch Übersetzer und Dolmetscher?
Früher hatten nur wenige Menschen sehr gute Sprachkenntnisse und ein Sprachstudium war eine gute Möglichkeit, seine Kenntnisse zu vertiefen und sich professionell für eine Karriere als Übersetzer oder Dolmetscher ausbilden zu lassen.
Heutzutage gehen viele Arbeitgeber davon aus, dass die meisten Mitarbeiter mindestens Englisch sehr gut sprechen und beim Austausch mit Kollegen und Geschäftspartnern auf der ganzen Welt fließend kommunizieren können.
Dazu kommt, dass viele junge Menschen entweder nach dem Schulabschluss ins Ausland gehen oder im Rahmen des Studiums ein oder mehrere Semester im Ausland verbringen.
„Heute kann doch jeder Englisch“, ist eine gängige Behauptung.
Man könnte sich also die Frage stellen, ob es angesichts dieser Tatsachen noch notwendig ist, einen professionellen Übersetzer oder Dolmetscher zu engagieren.
Die Antwort lautet schlicht und ergreifend: Ja, unbedingt.
Obwohl heute sehr viele Menschen Englisch als Muttersprache oder Fremdsprache sprechen, bedeutet dies nicht, dass Übersetzer und Dolmetscher verzichtbar geworden sind.
Zunächst einmal gibt es sehr viele unterschiedliche Varianten und auch regionale Unterschiede, z.B. britisches oder amerikanisches Englisch, das so genannte Global English, das von Nicht-Muttersprachlern international gesprochen wird, oder das uns in Deutschland vertraute „Denglisch“ der deutschen Muttersprachler.
Bei Menschen, die Englisch als Fremdsprache sprechen, mögen die Kenntnisse oftmals ausreichend sein, um Small Talk zu bewältigen. Wenn es jedoch um Fachkenntnisse und sprachliche Nuancen geht, sind viele Nichtmuttersprachler überfordert.
Als Unternehmen sollte man nicht das Risiko eingehen, aufgrund mangelnder Sprachkenntnisse bei internationalen Geschäftspartnern einen unprofessionellen Eindruck zu hinterlassen oder gar Fehler beim Geschäftsabschluss zu riskieren.
Auch bei Vertragsverhandlungen oder dem Abschluss von Verträgen ist es unabdingbar, einen Sprachmittler hinzuziehen, der auch über juristische Fachkenntnisse verfügt, da es in solchen Fällen auf den genauen Wortlaut ankommt.
Zudem müssen Verträge häufig durch einen öffentlich bestellten und beeidigten Übersetzer beglaubigt werden, um die Korrektheit und Vollständigkeit des Inhalts zu bestätigen.
Professionell ausgebildete Übersetzer wissen, wie ein Text und der Kontext, in dem er steht, analysiert und dann in all seinen Nuancen in die Zielsprache übertragen wird. Somit sind bei jedem Text nicht nur sprachliche, sondern auch kulturelle Besonderheiten zu berücksichtigen und entsprechend umzusetzen. Ausgebildete Übersetzer beherrschen natürlich nicht nur die Fremdsprache, sondern auch die eigene Muttersprache perfekt, damit präzise und sprachlich ausgefeilte Texte produziert werden können.
Dies bietet Unternehmen einen Mehrwert, der für Qualität und eine perfekte Positionierung auf dem Markt sorgt.
Die Frage, ob man heutzutage noch Übersetzer und Dolmetscher braucht, ist also mit einem uneingeschränkten „JA“ zu beantworten.

 

Zurück

KATEGORIEN

ARCHIV